Mode Made in Bayern – Nachhaltig, regional und mit handwerklicher Qualität und zu 100 % in Bayern hergestellt. Die Interessensgemeinschaft Mode Made in Bayern e.V. ist ein Zusammenschluß von Designern und Herstellern, die ihre Mode ausschließlich in Bayern fertigen lassen – aus eigener Überzeugung, und um beim Endverbraucher ein Bewusstsein für nachhaltige, sozial verantwortliche Alternativen zu schaffen.

Regionalität und Transparenz

Die Mitglieder der Interessengemeinschaft schaffen absolute Transparenz über die Produktion – gut zu erkennen an unserem Qualitätszeichen. Durch die komplette Fertigung in Bayern, sichern die Hersteller Arbeitsplätze vor Ort, nutzt regionale Potentiale und stärkt die heimische Wirtschaft. Diese Wertschätzung bringen sie auch ihren verleihen alle an der Produktion beteiligten Menschen entgegen und bringen diese zum Ausdruck, indem die Markeninhaber auch gerne höhere Lohnkosten bezahlen. Dieses wirkt sich widerum positiv auf die Kaufkraft und den gesamten regionalen Markt aus.

Qualität und Handwerk

Handwerk bedeutet Handarbeit und höchste Qualität. Alle Produzenten von MODE MADE IN BAYERN e.V. bieten neben 100 % regionaler Herstellung langlebige Kleidungsstücke in hochwertiger Qualität und unterstützen traditionelle Handwerksberufe. Dafür verzichten die Hersteller auf einen Teil des Gewinns und der Verbraucher leistet einen Beitrag zum Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region. Somit haben die Produkte zwar die ihren Preis, sie als Verbraucher unterstützen damit jedoch den Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region.

Langlebig und Nachhaltig

Kurze Transportwege, durch die Nutzung heimischer Produktionsstätten und Herstellung von langlebiger Qualität, zeigen einen nachhaltigen Umgang mit wertvollen Ressourcen. Das Qualitätszeichen MODE MADE IN BAYERN e.V. hilft ihnen, die Herstellungsart, Qualität und Haltbarkeit der Kleidungsstücke besser zu erkennen und dadurch bewusster einzukaufen. Jeder Fuß hinterlässt einen Abdruck. Sie können als Verbraucher selbst entscheiden wo.

Wir setzen ein Zeichen
für Mode 100 % in Bayern hergestellt.
Regionale Produktion – Nachhaltigkeit – Handwerkliche Qualität
modemadeinbayern.de

Und jetzt stellen wir die einzelnen Mitglieder kurz vor. Weitere Infos, die aktuellen Kollektionen, finden Sie auf der Webseite von MODE MADE IN BAYERN e.V. oder auf den Webseiten der jeweiligen Hersteller.

Angelika Böhm

Die Werkstatt ist bekannt für besonders hochwertige Ausarbeitung. Hier entstehen Dirndl, Mieder, Röcke und Spenzer. Die Mitarbeiterinnen sind äußerst erfahren und können alles. Feinste Froschmäulchen ebenso wie sorgfältiges Handreihen und exakte Paspelierungen. Angelika Böhm hat noch nie woanders produziert – es war für die Dirndl-Manufaktur immer selbstverständlich, vor Ort zu bleiben.

Angelika Böhm über sich:
“Ich interpretiere meine Trachtenmode behutsam und mit Bedacht, damit sie bei aller Authentizität frisch, lebendig und zeitgemäß erscheint – und setze so dem schnellebigen Wandel der Zeit bewusst ein schöpferisches Zeichen”

Anschrift/Kontakt:
Angelika Böhm, Porschestraße 1, 84478 Waldkraiburg, www.angelikaboehm.de


Astrifa

Seit inzwischen 70 Jahren fertigt Astrifa Strickwaren in ihrer niederbayerischen Heimat. Gegründet 1948 in Karpfham, ist das Familienunternehmen seit 1953 am jetzigen Standort in Aidenbach im Landkreis Passau zuhause. Damals wurde Strickware für Abnehmer aller Art hergestellt, die Spezialisierung auf Trachtiges fand ab 1978 statt. Astrifa ist bis heute eine richtige Strickmanufaktur, vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt findet jeder Arbeitsschritt unter einem Dach statt.

Richard Hawranek, Enkel des Firmengründers über Astrifa:
„Wir haben hier sehr gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und können durch die Nähe zum Kunden flexibel auf seine Wünsche reagieren. Wir profitieren also von der Produktion in Bayern.“

Anschrift/Kontakt:
Astrifa Strickmodelle Ursula Hawranek e.K., Simon-Hirschvogel-Str. 10, D-94501 Aidenbach, www.astrifa.de


Barbarino

Barbarino liegt in der Altstadt der ehemaligen Herzogsstadt Burghausen. Hinter der klassizistischen Fassade des über 400 Jahre alten weitläufigen Stadthauses, befindet sich die Werkstatt, sowie das schmucke Ladengeschäft der Firma Stephan Barbarino. Der anhaltende Erfolg und das Geheimnis der hier produzierten Kleidungsstücke liegt im Verzicht auf modischen Firlefanz. Mit derzeit etwa 20 Mitarbeiterinnen, die sich im Bereich Kundenberatung, Zuschnitt und Endfertigung engagieren, fertigt sie hier das bekannte Barbarino-Dirndl ausschließlich in der hauseigenen Manufaktur.

Manuela Barbarino-Wagner:
„Früher war es üblich, so zu arbeiten, aber da mahlten die Mühlen noch langsamer. Ich habe die Produktion im Inland entgegen aller betriebswirtschaftlichen Ratschläge aufrechterhalten – und es funktioniert!“

Kontakt & Anschrift:
Stephan Barbarino GmbH & Co. KG, Stadtplatz 116, 84489 Burghausen, www.barbarino-burghausen.de


Die Rockmacherin

Caroline Lauenstein, die Rockmacherin vom Ammersee. Regional und Nachhaltig ist die Produktion, hochwertig verarbeitet mit Augenmerk auf Qualität und aufwändige Details. Für die Röcke verwendet die Rockmacherin Stoffe aus Deutschland und Österreich – Loden, Baumwolle und Leinen, möglichst aus biologischer Herkunft. Alle Röcke werden ausschließlich in Bayern genäht. Die Rock-Kreationen sind in ausgewählten Läden in Bayern, Österreich, der Schweiz und Italien erhältlich.

Caroline Lauenstein:
„Mit allem, was man tut, nimmt man Einfluss auf die Dinge, insbesondere als Verbraucher. Denn jeder Einkaufsbon ist ein Wahlschein für die Produktionsbedingungen, die ich damit unterstütze.“

Kontakt & Anschrift:
Die Rockmacherin, Gartenäcker 15, 86938 Schondorf am Ammersee, www.dierockmacherin.de


Pezzo

Pezzo Strick, von Hand gefertigte Jacken, Westen, Strümpfe, Taschen und Accessoires. Mit viel Liebe und hohem Zeitaufwand stricken passionierte Strickerinnen jedes einzelne Teil aus exklusiven und natürlichen Garnen wie zum Beispiel Merino Schurwolle, Alpaka, reinem Cashmere, Seid oder Schafwolle. Der Inhaberin Petra Zoller ist es ein besonderes Anliegen ein Unternehmen zu führen, das neben Qualität und Design ethische Wertmaßstäbe berücksichtigt. Darum werden Kleidungsstücke und Produkte aus der Manfufaktur Pezzo in Deutschland hergestellt, entstehen aus 100% Naturmaterialien von höchster Qualität und ausschließlich in Handarbeit.

Petra Zoller:
„Ich bin von der Qualität der Produktion in Bayern begeistert – weil meine Strickerinnen, verwurzelt in dieser Tradition, mit Herzblut bei der Sache sind.“

Kontakt & Anschrift:
Pezzo – Petra Zoller, Enge Laine 20, 82497 Unterammergau, www.pezzo-strick.de


Zopf & Falte

Die geborene Allgäuerin Birgit Weiß entwickelte einen traditionellen, praktischen und immer anziehbaren Pullover, der lässiges Design mit Elementen aus der Trachtenwelt kombiniert. 2013 sezte sie diese Idee in die Tat um. Pullover von Zopf & Falte gibt es in vielen tollen Farben, die sich prima mit anderen Kleidungsstücken kombinieren lassen. Jedes Stück ist ein Unikat und in Handarbeit und mit Handstrickapparaten gefertigt, sowie aus feinster Merinowolle gestrickt. Zopf & Falte ist Allgäuer Lifestyle zum Anziehen – das Beste, was Wolle passieren kann.

Birgit Weiß:
„Die Öffentlichkeit ist sensibilisiert für Mißstände in der Textilwirtschaft – ich zeige, dass es möglich ist, hier zu produzieren.“

Kontakt & Anschrift:
Birgit Weiß, Hochstraße 9, 85395 Attenkirchen, www.zopfundfalte.de


Interessensgemeinschaft Mode made in Bayern e.V.
Gartenäcker 15
86938 Schondorf am Ammersee
Telefon: 0172/4252900
E-Mail: info@modemadeinbayern.de

Fotos und Infos zur Verfügung gestellt von Mode Made in Bayern und den hier vorgestellten Marken